07.01.2020
Dr. Mehring in Jury des „Bayerischen Eine Welt-Preises 2020“ berufen

Zum fünften Mal wird am 25. April 2020 in Landshut der „Bayerische Eine Welt-Preis“ verliehen. Als parlamentarischer Geschäftsführer übernimmt Heimatabgeordneter Dr. Fabian Mehring dabei in der Jury den Part für die Regierungsfraktionen. Der Preis verfolgt das Ziel, bürgerschaftliches Engagement zu stärken. Denn überall setzen sich Menschen auf unterschiedliche Weise für „Eine Welt“ ein – ob für Menschrechte, Frieden, Solidarität, Bewahrung der Natur oder globale Gerechtigkeit. Der Preis wird alle zwei Jahre vom Freistaat Bayern, vertreten durch die Bayerische Staatskanzlei, gemeinsam mit dem Eine Welt Netzwerk Bayern e. V. verliehen.

„Das Eine Welt Netzwerk leistet großartige Arbeit – und das mit unermüdlichem Einsatz. Die Mitglieder übernehmen die Verantwortung in ihrem Handeln, Denken für unsere Eine Welt und bringen dies in Informations- und Bildungsveranstaltungen, aber auch in Aktionen oder Kampagnen anderen Menschen näher. Ob in Eine Welt-Läden, in Kirchengemeinden oder Schulen – dieses Engagement ist bereits überall sichtbar und für unsere heutige Gesellschaft wichtiger denn je“, stellt Mehring klar.  „Es freut mich, dass ich an der Preisverleihung für solch eine wertvolle Arbeit mitwirken kann“, so Mehring.

Bis 21. Februar 2020 können sich Welt-Initiativen, Nichtregierungsorganisationen, Bildungseinrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Hochschulen, Kirchengemeinden und Weltläden für den Preis bewerben. Zusätzlich werden auch Kommunen für vorbildliches kommunales Eine Welt-Engagement ausgezeichnet. Alle Kriterien und Formulare für die Bewerbung finden sich auf www.eineweltpreis.de.